concepts
01 | 2020
8/12
© Marie Wanders

Alexander Neumann

BERUF ⇨ Geschäftsführer von HOCHTIEF PPP Solutions Netherlands

MISSION ⇨ Immer in Lösungen denken

Alexander Neumann scheut keine Herausforderung, im Gegenteil, oft sucht er sie sogar gezielt. Vor sechs Jahren etwa ergriff er die Gelegenheit, ins Ausland zu gehen und dort eine Niederlassung aufzubauen: HOCHTIEF PPP Solutions Netherlands, deren Geschäftsführer er ist.

>> Man muss immer voll konzentriert sein, sonst tut es weh. <<

Für HOCHTIEF waren die Niederlande damals ein interessanter Markt, und es war klar, für den Aufbau musste jemand vor Ort sein. Neumann wiederum hatte gerade ein wichtiges Großprojekt in Thüringen erfolgreich abgeschlossen, denn der gebaute Autobahnabschnitt der A 4 konnte ein Jahr vor Vertragsende in Betrieb genommen werden. Und der HOCHTIEF-Manager war bereit für neue Aufgaben.

Also zog er mit der Familie nach Amsterdam. Das bedeutete einen Neustart auf vielen Ebenen: neuer Job, neue Stadt, neue Sprache, neues Zuhause. Hinzu kam auch eine neue Sportart, die er über einen Freund kennenlernte: das Boxen. Auf den ersten Blick eine ungewöhnliche Wahl für einen Mann, dessen Tagesgeschäft darin besteht, Lösungen zu entwickeln und Konflikte zu entschärfen. Beim Boxen spielt der Kompromiss bekanntlich keine große Rolle. Allerdings ging es Neumann beim Boxen auch nie um Wettkämpfe, an denen nimmt er nicht teil. Wichtig für ihn ist das Training: Es ist hart und fordernd, und der 46-Jährige mag es, sich auszupowern, an seine körperlichen Grenzen zu gehen.

Dennoch war es anfangs schwierig für ihn. „Was viele unterschätzen: Boxen ist auch mental sehr anstrengend. Man muss immer voll konzentriert sein, sonst tut es weh“, gibt er unumwunden zu. Mit der Zeit stieg nicht nur die Fitness. „Das Wichtigste für mich war zu lernen, selbst unter extremer Belastung fokussiert und wachsam zu bleiben.“ Das nützt ihm auch im Job. Vor allem in turbulenten Phasen sei es wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren – um Lösungen besser zu erkennen. So schließt sich der Kreis. Für weitere Herausforderungen ist er jedenfalls bestens gerüstet.