10/15
© Douglas Levy

MEAGHAN HOOPER-BERDIK

BERUF: Vice President and General Manager bei Turner Construction in Boston (Massachusetts, USA)

MISSION: Teams aufbauen und führen

Wenn Meaghan Hooper-Berdik nicht mit der Leitung der Niederlassung von Turner Construction in Boston beschäftigt ist, findet man sie im Garten oder bei einem „privaten Bauprojekt“ in ihren eigenen vier Wänden. „Mein Mann und ich werkeln viel an unserem Haus und im Garten herum“, sagt sie. Ihr liegt das Gärtnern und Bauen, sie mag es, mit den eigenen Händen etwas zu erschaffen. Zu sehen, wie etwas unter ihrem Zutun wächst und Form annimmt, hat für sie etwas zutiefst Befriedigendes. Die 43-Jährige, die auch zweifache Mutter ist, nimmt Dinge gern in die Hand, zeigt Initiative.

Dabei scheut sie sich nicht, Verantwortung zu übernehmen. Das war schon in der Highschool so, als sie Mannschaftskapitänin ihrer Soft- und Volleyballmannschaften war, und setzte sich im Job fort. In den 21 Jahren, die sie im Unternehmen ist, hatte Hooper-Berdik verschiedene Leitungspositionen inne, bevor sie 2017 zum Vice President und General Manager aufstieg. Weil sie sich sehr für die besonderen Bedürfnisse von Frauen in MINT-Berufen (englisch: STEM) einsetzt, hat die Organisation STEMconnector sie in ihre Liste der „100 Corporate Women Leaders in STEM“ aufgenommen.

Wichtig ist ihr, eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen, in der jeder Mitarbeiter die Unterstützung erfährt, die er braucht, um sein Bestes geben zu können, etwa in Form flexiblerer Arbeitsmodelle, wenn er Kinder betreut oder kranke Familienmitglieder pflegt. Es ist ein bisschen wie im Garten: Hooper-Berdik schafft die Voraussetzungen für gutes Gedeihen. Wachsen muss die Pflanze von allein.